Aktuelle Flurneuordnungsverfahren


Wie kann ich eine Flurneuordnung beantragen?


Aufgaben Flurneuordnung

Ausdruck vom 24. Oktober 2019 03:54:12 MESZ

https://www.lgl-bw.de/lgl-internet/opencms/de/02_Ueber_uns/Aufgaben/Flurneuordnung.html


Startseite  »  Über uns  »  Aufgaben  »  Flurneuordnung

Flurneuordnung und Landentwicklung

Aufgaben

 

  • Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft durch Zusammenlegung und zweckmäßige Gestaltung des zersplitterten und unwirtschaftlich geformten Grundbesitzes nach Lage, Form und Größe
  • Durchführung von Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege unter anderem auch zur Erhaltung, Pflege und Wiederherstellung unserer gewachsenen Kulturlandschaft
  • Sozialverträgliche Flächenaufbringung für Infrastrukturprojekte (z. B. für Straßen- und Schienenstrecken) im ländlichen Raum zur Vermeidung von Enteignung
  • Förderung der Dorferneuerung als Maßnahme zur Verbesserung der Lebensbedingungen im ländlichen Raum (Hierzu bietet auch das Entwicklungsprogramm ländlicher Raum (ELR) unterschiedliche Fördermöglichkeiten.)
  • Anbindung von Einzelhöfen - vor allem in den Höhenlagen des mittleren Schwarzwaldes - durch ganzjährig befahrbare und schneeräumbare Wege
Gemeinde Guttenberg am Neckar
Gemeinde Guttenberg am Neckar

Kernkompetenzen

 

  • Neuordnung ländlicher Grundstücke im kleinen wie im großem Umfang (auch mehrere tausend Grundstücke) zum Erhalt und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze, auch außerhalb der Land- und Forstwirtschaft
  • Flächenbereitstellung für verschiedene öffentliche Belange, ohne die sonst möglicherweise drohenden Nachteile einer Enteignung
  • Ausgleich zwischen den verschiedenen Nutzerinteressen durch Grundstücksmanagement in einem Guss
  • Schlüsselfertige Abwicklung auch schwierigster Problemfälle der Bodenordnung durch Planung und Verwirklichung in einer Hand
  • Als Behörde Garant für absolut neutrales Verhalten gegenüber allen Beteiligten
  • Nur ein Ansprechpartner für den Bürger
  • Jahrzehntelange Erfahrung im ländlichen Wege- und Gewässerbau sowie der Landschaftsgestaltung
  • Einfühlungsvermögen sowohl in die Belange der Grundstückseigentümer als auch die der Gemeinden und anderen Träger öffentlicher Belange
  • Durchsetzungsvermögen gegenüber ausufernden Einzelinteressen zu Lasten der Allgemeinheit
  • Direkt verfügbares Personal der Behörden ermöglicht, auf veränderte Situationen sofort reagieren zu können
  • Sofortiges Auffinden und Bewerten land- und forstwirtschaftlicher Grundstücke, z. B. für Kontrollmaßnahmen